AirPrint Drucker ideal nutzen und funktionell einrichten

AirPrint Drucker basieren auf einer von Apple entwickelten Technologie, die es ermöglicht, hochwertige Drucke zu erzeugen, ohne Treiber laden oder installieren zu müssen. Das Drucken mit AirPrint funktioniert über viele stationäre und mobile Geräte, wie etwa Mac, iPhone, iPad oder iPod. Die Funktion ist bereits in vielen gängigen Druckern integriert und kann unkompliziert von Apple-Anwendern genutzt werden. Zudem sind Nachrüstungen möglich, sodass auch zunächst nicht kompatible Geräte entsprechend betrieben werden können. Hier erfahren Sie, wie Sie AirPrint-Drucker zu Ihrem System passend installieren und was Sie generell beachten sollten.

Allgemeines zum AirPrint Drucker

AirPrint Drucker sorgen ohne das Installieren von zusätzlicher Software dafür, dass Dokumente, Fotos oder andere Drucksachen in bester Qualität von Apple-Geräten aus gedruckt werden können. Die Technologie arbeitet mit einfacher Erkennung, bietet automatische Auswahl der Medien und weitere Optionen zur Bearbeitung.
Der Betrieb des AirPrint Drucks kann über Mobilgeräte und Stationsgeräte genauso erfolgen, wie drahtlos oder kabelgebunden. Für das kabellose Drucken wird ein WLAN-Netz benötigt und die kabelgebundene Nutzung erfordert einen USB- oder Ethernetanschluss. AirPrint birgt den enormen Vorteil, dass die Kommunikation mit sämtlichen iOS-Geräten ab iOS-Version 4.2 funktioniert und Drucke im Handumdrehen erzeugt werden. Dies haben AirPrint-Drucker den herkömmlichen WLAN-Druckern voraus. Zahlreiche Drucker vieler Hersteller sind bereits als Airprint-Drucker ausgerüstet, wie zum Beispiel Modelle von Brother, HP, Canon oder Kyocera. Ob die Funktion gegeben ist, wird in der Regel in der Produktbeschreibung der jeweiligen Printer angegeben. Auf der Webseite von Apple steht zudem eine vollständige Liste der kompatiblen Geräte zur Verfügung. Erwähnenswert ist außerdem, dass sich auch ältere Drucker nachrüsten und als AirPrint Drucker betreiben lassen.

AirPrint-Drucker kompatibel einrichten

Wie bereits erwähnt, funktionieren AirPrint-Drucker mit iOS-Betriebssystemen ab Version 4.2 – was gleichwohl für die verwendeten Apple-Geräte gilt. Dies bedeutet, dass iPhone, iPad, iPod oder genutzte Apps ebenfalls über eine entsprechende Schnittstellen verfügen müssen, damit AirPrint betrieben werden kann. So ausgerüstete iOS-Mobilgeräte können ohne Weiteres sofort mit dem AirPrint Drucken starten. Jene müssen sich lediglich im gleichen WLAN-Netz befinden, wie der AirPrint-Drucker selbst. Die Steuerung erfolgt über das Drucksymbol der in der Anwendung befindlichen App. Manche Apps unterstützen AirPrint Drucker womöglich noch nicht. In solchen Fällen hilft das Ausweichen und Übertragen auf eine andere Anwendung, welche bereits mit der AirPrint-Technologie kompatibel ist. Drucker ohne Ausrüstung mit AirPrint können unter gewissen Voraussetzungen relativ einfach mit einem Tool nachgerüstet werden, was sowohl für Windows, als auch für MacOS-Systeme gilt. Hierfür benötigen Sie das aktuelle iTunes, Bonjour und Microsoft .Net Framework ab Version 4 auf Ihrem Rechner. Zudem müssen Sie den nachzurüstenden Drucker im Netzwerk freigeben. Für unter Windows laufende Geräte (ab Version XP) brauchen Sie die Installation des Tools 'AirPrint Activator'. Beachten Sie dabei die Freigabe Ihrer Firewall, die dies womöglich unterbinden möchte.
Mit den Tools AirPrint Activator und Printopia (ab OS X 10.5.8) lassen sich auch Mac-Betriebssysteme entsprechend nachrüsten. In beiden Fällen sorgen die Anwendungen dafür, dass die jeweiligen Rechner als kompatible Druckerserver herangezogen werden. Demzufolge fungieren diese als Schnittstelle zwischen dem "erzeugten" AirPrint-Drucker und dem iOS-Gerät und müssen während des Druckvorgangs eingeschaltet sein.

Fazit zum AirPrint Drucker und Tipps zum Kauf

AirPrint Drucker müssen wegen der möglichen Nachrüstungen nicht zwingend angeschafft werden, um über Apple-Geräte drucken zu können. Die passenden Tools zum Nachrüsten sind einfach zu installieren und machen auch Windows-Rechner kompatibel. Dies ist gerade in Unternehmen oder Büros mit unterschiedlichen Betriebssystemen interessant, die auf einen AirPrint Drucker zugreifen möchten und nach Kompatibilitätslösungen suchen. Planen Sie aber sowieso den Kauf eines Airprint-Druckers, sind weitere Kriterien wichtig zu beachten, wie etwa brillante Druckqualität, mögliche Druckformate, ausreichende Druckgeschwindigkeit und nicht zuletzt die Kosten des Verbrauchsmaterials. Ein ausreichend großer Arbeitsspeicher ist ebenfalls ratsam, gerade wenn es um den bequemen Betrieb mit kabelloser Verbindung geht.
Kosten beim Kauf lassen sich im Übrigen auch mit gebrauchten Airprint-Druckern sparen, die überdies umweltfreundlichen und nachhaltigen Aspekten entsprechen. In unserem Shop finden Sie gebrauchte, hochwertige AirPrint Drucker zu günstigen Preisen und mit einjähriger Gewährleistung, die sich ideal nutzen und installieren lassen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
NEU
1
14
HP Laserjet Pro M402DN HP Laserjet Pro M402dn - C5F94A
(2)
129,-*
HP Laserjet Pro M201dn HP Laserjet Pro M201dw - CF456A
149,-*

Immer die besten Angebote per E-Mail

JETZT kostenlos anmelden und Sparen!
Jetzt kostenlos anmelden